FAQ

Wo findet die Messe statt?

 

Die Messe findet auf dem Hauptcampus der Universität Würzburg in einem eigens für die Messe aufgebauten Messezelt (beheizt) statt.

 

 

Welche Firmen sind bei der Jobmesse vertreten?

 

Zu den Ausstellern der vergangenen Jahre gehörten Start-Ups genauso wie internationale Großunternehmen oder öffentliche Arbeitgeber.

 

 

Ist das Messezelt rundum die Uhr für Jedermann zugänglich?

 

Der Zugang ist vom 07. November bis zum 09. November reglementiert.

 

 

Welche Studierende interessieren sich für die Jobmesse?

 

Der Großteil unserer Messebesucher sind Studierende, die kurz vor dem Abschluss stehen. Es informieren sich aber auch viele Studierende jüngeren Semesters über Praktika und Aushilfsjobs.

 

 

Was ist Matchmaking?

 

Matchmaking bezeichnet die Möglichkeit, auch im Vorfeld der Messe bereits Bewerbungen von Studierenden zu erhalten. In unserem Jobportal können Sie Studierende nach eigenen Kriterien gezielt kontaktieren und um eine Bewerbung bitten. Am Tag der Messe führen Sie vertrauliche Bewerbungsgespräche in unseren Interviewboxen in unmittelbarer Nähe der Messe.

 

 

Bis wann kann man sich für das Matchmaking anmelden?

 

Die Anzahl der Firmen, die das Matchmaking nutzen können, ist begrenzt. Wir empfehlen daher unbedingt, so frühzeitig wie möglich das Matchmaking zu buchen.

 

 

Sind Unternehmen vom Matchmaking ausgeschlossen?

 

Es werden nur Firmen zum Matchmaking zugelassen, die Mitarbeiter für ihr eigenes Unternehmen suchen, Die Weitergabe von Daten und Kontakten an Dritte oder die Auftragssuche für Dritte (Headhunting) ist vertraglich ausgeschlossen und kann zum Ausschluss der Messe führen.

 

 

Dürfen die Daten des Matchmakings gespeichert werden?

 

Dies ist aus Datenschutzgründen nicht erlaubt. Das Matchmaking darf ausschließlich über unsere Datenbank erfolgen, erst wenn sich Bewerber bei Ihrem Unternehmen aktiv bewerben, ist eine Speicherung in Ihrem System erlaubt.

 

 

Dürfen die Daten genutzt werden?

 

Die Nutzung der Daten, insbesondere für Konsumentenwerbung ist vertraglich ausgeschlossen und zieht bei Zuwiderhandlung rechtliche Schritte nach sich.